Vor Ort

Informieren und erfahren, wo der Schuh drückt

Wichtig ist mir als Landespolitiker, mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen, mit ihnen zu diskutieren und von ihnen Anregungen für meine parlamentarische Arbeit im Landtag mitzunehmen. Hier berichte ich über einige ausgewählte Termine. Bei vielen Themen und Terminen ist die Wahrung der Vertraulichkeit wichtig, dies respektiere ich und berichte deshalb nicht auf meiner Homepage.

Vor Ort unterwegs:

Unterwegs mit Hans-Josef Fell

Nach Angabe es Startup Biogas-Fond GmbH in Nördlingen, betreiben Sie eine Pilotanlage in Nördlingen, die es schafft Kohlendioxid und andere Schadstoffe aus den Abgasen zu entfernen. Dabei gewinnen sie wertvolle Rohstoffe. Ich machte mir…

Wasserspeicherbecken des Zweckverbandes Reckenberg Gruppe in Wassermungenau Foto: eigene Aufnahme

Ausreichend sauberes Trinkwasser ist von entscheidender Bedeutung für unsere Zukunft. Der Besuch und der Austausch mit den Wasserversorgern in meiner Region ist mir ein großes Anliegen.

Wie kann erfolgreicher Waldumbau gelingen? Auf Einladung des ökologischen Jagdvereins suchten wir nach Lösungen ©Foto: ÖJV Bayern

In Franken sind die klimabedingten Waldschäden besonders schlimm. Wie ein erfolgreicher Waldumbau gelingen kann, dazu traf ich mich auf Einladung des ökologischen Jagdvereins mit Vertretern unterschiedlicher Institutionen.

Am Campus Feuchtwangen dreht sich alles um die effiziente Nutzung von Ressourcen - Besuch von MdL Verena Osgyan und MdL Martin Stümpfig ©Foto: Eigene Aufnahme

Die effiziente Energienutzung ist zentraler Lehrinhalt der Außenstelle der Hochschule Ansbach. Gekostet hat sie 8 Mio. €, zugesagte Fördermittel sind 1,5 Mio. €. Das ist zu wenig! Zusammen mit MdL Verena Osgyan informierte ich mich vor Ort.

Folien aus dem Vortrag in Farchant

Dieses Jahr war ich als Referent zum Thema Energiewende - wie kann sie dezentral/regional funktionieren, eingeladen beim Bundesverbandstreffen der Regionalbewegung e.V.  Mit über 200 Teilnehmenden aus ganz Deutschland in Farchant.

Die Messe boomt - mehr als 2800 Ausstellende und 100.000 Besuchende ©Foto: Eigene Aufnahme

Europas größte energiewirtschaftliche Plattform überzeugt mit Innovationskraft und Vielfältigkeit im Bereich der erneuerbaren Energien. Ob E-Mobilität oder Ökostrom – die Messe zeigt, welche Möglichkeiten wir jetzt schon haben.

MdL Martin Stümpfig im Gespräch mit Dr. Bernhard Widmann und Dr. Edgar Remmele vom FTZ; ©Foto: Eigene Aufnahme

Drei Erden haben wir nicht - die Plünderung unserer Ressourcen muss aufhören. Dazu brauchen wir u.a. nachwachsende Rohstoffe. Am TFZ werden diese wissenschaftlich untersucht. Mein Besuch dort war sehr spannend und aufschlussreich.

Durch klicken auf die magentafarbgen Buttons 1,2, 3 usw. öffnen sich weitere Artikel zum Thema.