03.05.2018

„Regional Versorgt e.G“- Energie und Nahversorgung in Bürgerhand

Eine Genossenschaft kann viel erreichen- durch den Impuls von Bürgerinnen werden sinnvolle Projekte im ländlichen Raum verwirklicht. Die Genossenschaft „Regional Versorgt e.G.“ im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim setzt diese Ideen beeindruckend um, für eine zukunftsfähige Region.
Natürlich "bio" im Altstadtmarkt; ©Foto: Eigene Aufnahme
Der Altstadtmarkt in Uffenheim "genial zentral"; ©Foto: Eigene Aufnahme

Die bisherigen Erfolge bei der Energiewende sind den Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken. Einen erheblichen Anteil dieses Erfolges haben die vielen Bürgerenergiegenossenschaften in Bayern beigetragen. Eine besonders agile Genossenschaft aus meiner Region, die „Regional Versorgt e.G.“, habe ich in Uffenheim besucht.

Der Austausch über die aktuellen Aktivitäten sowie die Situation und Herausforderungen für Genossenschaften standen im Mittelpunkt meines Interesses.

Energieprojekte

Die Genossenschaft ist an Windprojekten beteiligt, betreibt PV-Anlagen, bietet ein Blockheizkraftwerk-Contracting an und liefert Ökostrom.

Nahversorgung

Neben den Energieprojekten setzt die „Regional Versorgt“ Genossenschaft noch andere Akzente. Sie bietet seit einigen Jahren CarSharing für den ländlichen Raum an und betreibt einen Lebensmittelmarkt in der Innenstadt von Uffenheim. Dort war auch der Treffpunkt meines Besuchs.

„Wir unterstützen Projekte die an uns herangetragen werden, der Impuls kommt immer von den Mitgliedern oder von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Umland“ so Dr. Christine Krämer, Vorstand der Genossenschaft, die Ihren Sitz derzeit in Ippsheim hat. „Was wir leisten, ist die organisatorische Unterstützung bei der Umsetzung sinnvoller Projekte, die sich auch immer wirtschaftlich darstellen lassen“, so Krämer weiter.

„Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 gab es im Landkreis Neustadt-Aisch / Bad Windsheim eine Stimmung, die Dinge gemeinsam vor Ort anzupacken. Daraus hat sich die Genossenschaft gespeist.“ so Tomi Engl, Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft. „Zu Beginn haben wir uns auf Energieprojekte beschränkt, doch es war schnell klar, dabei bleibt es nicht“, führt Engl weiter aus. Heute gibt es neben CarSharing und Altstadt-Laden, ein Reparatur Café, eine Kinoreihe, viele Veranstaltungen und immer wieder neue Projekte.

Ein Glücksfall

Wirklich ein Glücksfall – die Genossenschaft „Regional Versorgt“. Ich bin froh, dass ich hier schon seit einigen Jahren Mitglied bin.

→ Link zur „Regional Versorgt e.G.“: http://www.regional-versorgt.de

In Verbindung stehende Artikel:

21.05.2018: Pro Energiewende: Brandbrief Grüner Minister*innen
17.05.2018: Antrag: Sonne und Wind – Mehr Zukunftsenergie für Bayern

Das könnte Sie auch interessieren