20.09.2018

Runder Tisch Verlängerung der S-Bahn S 4

Die Grüne Kreistagsfraktion Ansbach hat beantragt, einen runden Tisch zum Thema Verlängerung der S-Bahn S 4 bis Dombühl einzurichten. Grund: Es gibt ziemliche Ungereimtheiten, die aus dem Weg geräumt werden müssen.
©Foto: Wolf_Kehrstephan

Die S-Bahn S 4 bis Dombühl hat für unsere Region große Vorteile gebracht. Eine Verlängerung der S-Bahn von Dombühl über Schnelldorf bis Crailsheim würde einen Stundentakt im Nahverkehr und eine gute Anbindung auch nach Baden-Württemberg sicherstellen. Zudem würde die Gemeinde Schnelldorf endlich eine stündliche Anbindung erhalten, wie lange von der Bevölkerung und der Gemeinde gefordert.

Alle Beteiligten in der Region sind für eine Verlängerung der Strecke. Auch aus dem Ministerium in Baden-Württemberg kommen positive Signale, die teilweise aber in Frage gestellt wurden. Im Rahmen eines gemeinsamen Runden Tisches soll dieser eindeutige Wille an die politischen Entscheidungsträger in München und Stuttgart weitergegeben werden. Zudem soll über eine gute Kommunikation die Herausforderungen bei der Realisierung des Projektes diskutiert werden und eventuell bestehende Missverständnisse geklärt werden.

Beim Volksfest in Crailsheim quittierten 400 Zuhörer*innen meine Rede zur Verlängerung der S 4 mit sehr viel Beifall. Auch OB Grimmer ist natürlich in vollem Umfang für die Reaktivierung.

In unserer Lebenswirklichkeit gibt es keine Grenze mehr. Tagtäglich pendeln Hunderte Menschen hin und her. Ein Stundentakt im Nahverkehr, der auch unsere kleineren Gemeinden verbindet, wäre ein großer Gewinn.

→ Der Antrag als pdf

In Verbfindung stehende Artikel:

08.10.2018: Langer Atem notwendig bei der Verlängerung der S 4 Dombühl-Crailsheim
14.09.2018: Grünes Licht für die Bahnreaktivierung – große Freude über Schub für unsere ganze Region
04.09.2018: Reaktivierung ist Chance für Schopfloch – gute Lösungen für Brücke und Schülerbeförderung
08.06.2018: Kosten-Nutzen-Faktor bei S-Bahn Verlängerung sehr hoch
30.04.2018: Baden-Württembergische Landesregierung offen für Verlängerung der Nürnberger S-Bahn

Das könnte Sie auch interessieren