Landwirtschaft

Wir Grüne wollen eine Landwirtschaft die uns mit wertvoller Nahrung versorgt, die Umwelt schont und die Schönheit unserer bayerischen Landschaft bereichert und prägt.

Wir wollen einen kompletten Wandel hin zu einer bäuerlichen, naturnahen Landwirtschaft. Dazu braucht es Änderungen der landwirtschaftlichen Förderungen auf Europa-, Bundes- und Landesebene.

Biolandbau

Besonders setzen wir uns für den Biolandbau ein und wollen den Anteil in Bayern deutlich erhöhen. Bio ist nicht teuer, Bio ist seinen Preis wert.

Teuer würde es, wenn wir weiter wirtschaften wie bisher und die nachfolgenden Generationen den Preis dafür bezahlen lassen. Die negativen Folgen der industriellen Landwirtschaft sind mehr als deutlich: Massentierhaltung, minderwertige Lebensmittel (Gammelfleisch, Bayern-Ei), die Ausbeutung unseres Bodens, die Verunreinigung unseres Trinkwassers und eine weitere Klimaüberhitzung.

Die Landwirtschaft ist für rund ein Viertel der bayerischen Gesamtemissionen von klimaschädlichen Treibhausgasen verantwortlich. Diese können gesenkt werden, wenn weniger gedüngt, mehr auf Qualität statt Quantität gesetzt wird, der Tierbestand reduziert und die Moore besser geschützt würden.

Wir wollen eine giftfreie Landwirtschaft, welche die Bodenfruchtbarkeit langfristig erhält und gesunde Lebensmittel erzeugt.
 
Downloads Landwirtschaft
Positionspapier Agrogentechnik, inklusive neuer Züchtungsmethoden wie CRISPR/CAS (Mai 2018)
908 KB
Konzept "Giftfreie Landwirtschaft". Für Bauern, Bienen und Bayern das Beste!
1 MB
Grüne Landwirtschaft - Gesundes Essen, saubere Umwelt, fairer Umgang mit Tieren
3 MB
Grünes Klimaschutzkonzept Landwirtschaft
3 MB
Factsheet Glyphosat: Fakten, Hintergründe, Alternativen
549 KB
Konzeptpapier Verbraucherschutz: Unser gutes Recht
838 KB

Weitere Artikel zum Thema Landwirtschaft:

FotoCC0©:Myriams-Fotos; pixabay.com
14.02.2019
Erfolg des Volksbegehrens ist klare Botschaft

Erfolgreiches Artenschutzbegehren: 1,75 Millionen Bayerinnen und Bayern erzwingen Wende beim Naturschutz. Das ist ein deutliches Signal für einen echten Kurswechsel beim Tier- und Pflanzenschutz.

Eigene Grafik - Quelle Daten: LfU
08.02.2019
Keine Verbesserung bei den roten Listen - Artenschwund jetzt beenden

Die bayerische Staatsregierung hat sich im Jahr 2008 in der bayerischen Biodiversitätsstrategie 2020 zum Ziel gesetzt, für mehr als der Hälfte der gefährdeten Arten Bayerns eine Verbesserung der Gefährdungssituation zu...

FotoCC0©: hansbenn; pixabay.com
20.12.2018
Volksbegehren „Rettet die Bienen“ – Aktionsbündnis in Ansbach gegründet

Am 18.12 haben wir im Landkreis Ansbach ein Aktionsbündnis zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“ gegründet. Über 20 Vereine / Verbände / Parteien waren vor Ort und sind Gründungsmitglied. Das ist richtig klasse!

Wildbienen brauchen Wildblumen - hier eine Wegwarte. Foto CC0 © Antranias; pixabay.com
13.09.2018
Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf beim Bienen- und Insektenschutz.

Die große Bienen-Show der Bundesregierung ist schon wieder vorbei. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der GRÜNEN im Bundestag hervor. Weitere Stoffe mit gleichem Wirkmechanismus wie die drei jetzt EU-weit von den Feldern...

Auch Schmetterlinge sind gefährdet. Foto CC0 © butterfly-rycky21; pixabay.com
11.07.2018
Artensterben stoppen –Artenschutzgesetz für Bayern

Zirpen, summen, brummen, zwitschern, rascheln – in der Wiese liegen und dem Klang der Natur lauschen – herrlich. Aber allmählich verstummt die Natur. Weil schon viele Insekten, Vögel, Reptilien und Säugetiere ausgestorben oder...

News ###FROM### bis ###TO### von ###OUT_OF###

1

2

3

4

5

6

7

vor >

Das könnte Sie auch interessieren