10.10.2021

Neuendettelsau nimmt Ortskräfte aus Afghanistan auf

Die Gemeinde zeigt, dass der Beschuluss "sicherer Hafen" nicht im leeren Raum verhallt.
©Bild: Seebrücke

Die Gemeinde Neuendettelsau hat Anfang Dezember 2021 die ersten Ortskräfte aus Afghanistan aufgenommen. Das Staatsministerium des Innern nahm das Angebot der Gemeinde, die sich im Mai 2021 mit Menschen auf der Flucht und den Zielen der Bewegung SEEBRÜCKE solidarisch und damit zum „sicheren Hafen“ erklärt hatte (weitere Informationen hier) gern an. Die Kooperation mit dem Sozialunternehmen Diakoneo und dem „Unterstützerkreis Sicherer Hafen“ funktioniert sehr gut.

Dies zeigt, dass der Beschluss, „sicherer Hafen“ zu sein, nicht im leeren Raum verhallt, sondern tatsächlich Menschen auf der Flucht ein neues, sicheres Leben ermöglicht! Ein Vorbild für weitere Kommunen und ein großes Lob an den „Unterstützerkreis sichere Häfen“ in Neuendettelsau!



Energie-WebSeminare

Aufzeichnung letztes Energie-WebSeminar

Klimaklagen - Mehr Tempo für den Klimaschutz?

mehr dazu

Mein nächstes Energie-WebSeminar

21.6.22, 20:00 -21:30 Uhr Einladung folgt in Kürze

Alle Energie-WebSeminare anschauen

Auf meinem YouTube-Kanal habe ich alle Aufzeichnungen der WebSeminar Reihe aufgelistet. Viel Spaß beim ansehen.

mehr dazu

Das könnte Sie auch interessieren