04.04.2019

Meilenstein für den Naturschutz und Sternstunde der Volksgesetzgebung

Unser Volksbegehren "Rettet die Bienen" ist angenommen. Das ist ein Riesenerfolg. Wir verdanken das dem enormen Zuspruch, dem stark gestiegenen Bewusstsein für den Erhalt unserer Natur und vielen aktiven Mitstreiter*innen.
3D-Straßenbild, gemalt für die Grüne Landtagsfraktion 1/19 in Regensburg ©Foto: Eigene Aufnahme

Die wortgetreue Annahme des Gesetzentwurfs für mehr Artenschutz in Bayern (Volksbegehren „Rettet die Bienen“) durch die schwarz-orange Landesregierung ist ein Erfolg auf der ganzen Linie. 1,75 Millionen Bürgerinnen und Bürger haben eines der weitreichendsten Artenschutzgesetze Europas auf den Weg gebracht. 

Das gemeinsame Ziel in Bayern künftig mehr für den Artenschutz zu tun und das bayerische Naturschutzgesetz per Volksbegehren besser zu machen, hat große Teile der Bevölkerung geeint. Sie haben unseren Vorstoß für den Schutz unserer bedrohten Tier- und Pflanzenarten zu ihrem Anliegen gemacht. Dafür möchte ich mich bei allen bedanken.

Unser Dank geht auch an die ÖDP für ihre Initiative, die wir Grünen dann gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz und dem Bund Naturschutz unterstützen durften. Die Diskussionen in den letzten Monaten haben etwas in der Bevölkerung bewirkt, deshalb möchte ich mich auch bei unseren Bäuerinnen und Bauern bedanken, sie haben sich unseren Vorschlägen geöffnet.

Für uns ist der Erfolg des Volksbegehrens auch ein Ansporn, weitere wichtige Projekte für den Schutz unserer Umwelt und des Klimas gemeinsam mit den Menschen in Bayern voranzutreiben.

 



Das könnte Sie auch interessieren