11.03.2018

DANKE, Frau Mayr-Gruber!

Letzte Woche hatte ich ein interessantes Gespräch mit Frau Sigrid Mayr-Gruber. Die pensionierte Lehrerin aus Gunzenhausen berät seit fast 30 (!!!) Jahren ehrenamtlich Härtefälle von Asylsuchenden, die über Jahre in Deutschland geduldet wurden und nun vor der Ausweisung stehen.
©Foto. Eigene Aufnahme

Mit viel Engagement und Durchsetzungskraft hat sie schon sehr, sehr viele Härtefälle positiv lösen können. Die Zusammenarbeit mit der Härtefallkommission des Bayerischen Innenministeriums ist ihr Schwerpunkt. Dabei geht sie oft unkonventionelle Wege und setzt sich auch mit weniger freundlichen und hilfsbereiten Behördenvertretern konsequent auseinander. Über Jahre hinweg hält sie Kontakte zu den betroffenen Menschen, hilft mit Wort und Tat und freut sich mit den von ihr Betreuten, wenn sie hier Arbeit und ein Leben in Sicherheit finden.

Im Gespräch erhielt ich nochmals aktuelle Informationen zur Härtefallkommission. Für weitere Fragen bezüglich Überweisung eines schwierigen Falles an die Härtefallkommission wenden Sie sich bitte an mich. Wir haben eine Zusammenstellung wichtiger Unterlagen erstellt, die Ihnen dann die Arbeit sicher erleichtern.

Infos zur Härtefallkommission selbst finden Sie hier.

In Verbindung stehende Artikel:

 


09.03.2018: Bayern schiebt ab
08.03.2018: Runder Tisch Asyl
03.03.2018: Verwaltungshickhack um Zia - exemplarischer Einzelfall - Verwaltungsgerichtshof rügt Bayerische Behörde

Das könnte Sie auch interessieren