15.12.2020

Aufzeichnung Grünes Online-Seminar: Klimaschädliche Subventionen auf null stellen

Mehr als 40 Milliarden Euro gehen dem Bundeshaushalt jährlich durch klimaschädliche Subventionen verloren. Das „Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V.“ (FÖS) hat im Auftrag von Greenpeace eine Studie über die zehn wichtigsten klimaschädlichen Subventionen in Deutschland erarbeitet.
©Sharepic Grüne Fraktion Bayern

15.12.20: Es klingt verrückt und viele halten es auch für verrückt: Mehr als 40 Milliarden Euro gehen dem Bundeshaushalt jährlich durch klimaschädliche Subventionen verloren. Das „Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V.“ (FÖS) hat im Auftrag von Greenpeace eine Studie über die zehn wichtigsten klimaschädlichen Subventionen in Deutschland erarbeitet. Diese offenen oder verdeckten Subventionen stammen aus den Bereichen Energie, Verkehr und Landwirtschaft. Und dabei sind die aktuellen Corona-Zuschüsse für die Lufthansa und die Automobilkonzerne noch gar nicht berücksichtigt. 

Subventionen für Klimakiller? Dieses Relikt muss fünf Jahre nach dem Pariser Klimaabkommen endlich ein Ende haben. Bei meinem Webinar stellte die geschäftsführende Vorständin der FÖS ( Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V.), Carolin Schenuit, das Gutachten vor. Anschließend diskutierten wir, wie wir diese Subventionen auf null stellen können.

➝  zur Aufzeichnung
➝ zur Präsentation
zu meiner Online-Seminarreihe


30.12.2020: Rückgang des Energieverbrauchs 2020

Energie-WebSeminare

Mein nächstes Energie-WebSeminar

Voraussichtlich am 02.02.21

Aufzeichnung letztes Energie-WebSeminar

Klimaschädliche Subventionen auf null stellen

mehr dazu

Alle Energie-WebSeminare anschauen

Auf meinem YouTube-Kanal habe ich alle Aufzeichnungen der WebSeminar Reihe aufgelistet. Viel Spaß beim ansehen.

mehr dazu

Das könnte Sie auch interessieren