Alte Energien

Atomkraft, Kohle, Gas und Erdöl – das sind die „Alten Energien“. Wir Grüne bezeichnen sie so, weil sie die Energien von Gestern sind und wir sie sehr bald durch neue Energien, wie Sonne und Wind ersetzen müssen.

Die Alten Energien haben uns Atommüll, die Ausbeutung der Erde und die Klimaüberhitzung hinterlassen. Zudem müssen die fossilen Energien größtenteils importiert werden. Millionen-Beträge an Wertschöpfung gehen so verloren.

Zeit sich den neuen Herausforderungen und den Neuen Energien zuzuwenden.

Wir GRÜNE wollen CO2-freie Energieformen, die keinen Müll hinterlassen. Die Klimakiller Kohle, Öl und Gas müssen im Boden  bleiben!

 

Sektoren der alten Energien

© Foto: ulleo_pixabay.com

Atomkraft

ENDLICH ABSCHALTEN!! Der Atomausstieg soll beschleunigt abgewickelt und der Umstieg auf Erneuerbare Energien schnell umgesetzt werden.

mehr dazu
© Foto: jp26jp; pixabay.com

Fracking

Die Änderung des bayerischen Wassergesetzes ist überfällig, nur so kann ein Verbot von Fracking sowie von Erprobungsbohrungen erreicht werden.

mehr dazu
© Foto: Pexels; pixabay.com

Gaskraft

Gaskraftwerke dienen als Brückentechnologie, um die größten CO2-Verursacher - die Braunkohlekraftwerke - möglichst rasch abzuschalten.

mehr dazu
© Foto: Semevent; pixabay.com

Strom aus Kohle

Kohlekraftwerke sind Klimakiller. Der Ausstieg aus der Kohlenutzung muss jetzt eingeleitet werden. Das eröffnet neue Perspektiven, auch für die Kohleregionen.

mehr dazu

Artikel zu "Alte Energien"

Es gibt keine sichere Lagerung für Atommüll. Hier das Zwischenlager in Gundremmingen. ©Foto: eigene Aufnahme
14.01.2022
EU-Taxonimie

Wir Grüne lehnen den Vorschlag der EU-Kommission zur Einstufung von Atomenergie und Gas als nachhaltig entschieden ab. Das Anliegen, Finanzströme in zukunftsfähige Investitionen zu lenken, würde dabei ad Absurdum geführt.

MdL Martin Stümpfig 2014 auf einer Demo gegen Atomkraft ©Foto: eigene Aufnahme
31.12.2021
Meilenstein im deutschen Atom-Kapitel

Endlich ging mit dem AKW Gundremmingen, der letzte Siedewasserreaktor Deutschlands, vom Netz. Lange haben wir dafür gekämpft! Denn nachhaltig bei der unbeherrschbaren Atomkraft ist vor allem das Risiko und der Atommüll.

AKW Isar 2 ©Foto: Ulleo_www.pixabay.com
17.12.2021
Meldepflichtiges Ereignis in AKW Isar 2 wirft Fragen auf

Landtags-Grüne fordern Aufklärung über Häufung menschlicher Fehlhandlungen sowie Mängel im organisatorischen bzw. administrativen Bereich.

©Foto: Gerald; pixabay.com
30.06.2021
Bürgerrat Klima: Empfehlungen zur Begrenzung der Erderwärmung

Beim Bürgerrat Klima* kamen 160 Personen aus unterschiedlichen sozialen Milieus zusammen. Sie einigten sich nach über 50 Stunden Arbeit auf zehn Leitsätze. Das 1,5 Grad Ziel hat dabei oberste Priorität.