Landkreis Ansbach

Ich bin in Feuchtwangen, im Landkreis Ansbach aufgewachsen – hier bin ich verwurzelt und hier lebe ich gerne.

Seit 2013 darf ich die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aus Mittelfranken im Bayerischen Landtag vertreten. Neben der Arbeit im Maximilianeum in München, bin ich viel in Bayern unterwegs, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen und ihre Anliegen zu hören.

Besonders am Herzen liegt mir mein Landkreis Ansbach. Für die beiden Nachbarlandkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Weißenburg-Gunzenhausen habe ich die Betreuungstätigkeit innerhalb der grünen Landtagsfraktion übernommen. Gerne bin ich auch hier der erste Ansprechpartner der Landtagsgrünen.

Landkreis Ansbach

Unser Landkreis hat einige Besonderheiten: mit knapp 2000 km2 größter Landkreis Bayerns, mit 212 Biogasanlagen, 78 Windrädern und unzähligen PV Anlagen erzeugen wir übers Jahr mehr Strom als wir verbrauchen, mit einem Flächenverbrauch von über 4000 ha im Zeitraum 2000-2003 sind wir trauriger Flächenfraß-Spitzenreiter in Bayern.

Mitglied des Kreistages des Landkreis Ansbach seit 2008

Im Jahr 2008 bin zum ersten Mal in den Kreistag des Landkreises Ansbach gewählt worden. Im Jahr 2014 wurde ich wiedergewählt. Seit 2014 bin ich ein Vertreter des Landkreises im Regionalen Planungsverbands Westmittelfranken Region 8.

Die Initiativen der Kreistagsfraktion finden Sie auf der Webseite des Kreisverbandes Ansbach.

Artikel zu Ansbach

Die Top Ten der Kommunen im LK Ansbach bei den Erneuerbaren Energien;©Schaubild Martin_Stuempfig
Die Top Ten der Kommunen im LK Ansbach bei den Erneuerbaren Energien;©Schaubild Martin_Stuempfig
21.10.2020
Landkreisliga bei den Erneuerbaren Energien – Karten wurden neu gemischt

Wer hat im Landkreis Ansbach bei den Erneuerbaren Energien die Nase vorne? Welche Gemeinde nutzt ihre Fläche am besten aus? Bei den Erneuerbaren Energien Sonne, Wind und Biomasse ist die Fläche der entscheidende Faktor.

©Foto CC0: holzijue; pixabay.com
14.10.2020
Welches Zugangebot wollen wir für unsere Region im Jahr 2030?

Diese Frage müssen wir uns heute stellen: Wenn wir in 10 Jahren ein gutes Schienenangebot wollen, dann müssen wir jetzt anfangen die Weichen dafür zu stellen.

Übergabe der Spende an Herrn Bügler vom Sonnenhof. Damit ist die Anschaffung eines Klettergerüsts für den Spielplatz gesichert. ©Foto: Eigene Aufnahme
14.10.2020
Unterstützung in der Coronakrise: Spende für die besondere Initiative Sonnenhof

Meine Spende von 2544 Euro ging an den Kinder- und Jugendhilfeverbund Sonnenhof. Ich verzichte ich in der Coronakrise auf die Erhöhung meiner Abgeordnetenentschädigung und lasse das Geld einem guten Zweck zukommen. 

Im Bus 805; ©Foto: Eigene Aufnahme
06.10.2020
Verlängerung der Verstärkerbusse dringend nötig

Die Einführung der Verstärkerbusse im Schülerverkehr war mehr als notwendig. Allerdings wurde eine Befristung eingebaut. Die Verlängerung muss jetzt erfolgen, damit nicht alles wieder "hoppla hopp gehen muss“.

Bahnstrecke Nördlingen-Wassertrüdingen - ©Foto:Eigene Aufnahme
27.06.2020
Erfreut über Hesselbergbahn-Erfolg - nach grüner Initiative für Potenzialstudie

In einem Schreiben der Verkehrsministerin Schreyer wurde bekannt gegeben, dass die neue Fahrgastanzahlprognose für die Bahnstrecke Nördlingen – Oettingen – Wassertrüdingen das Reaktivierungskriterium erreicht hat.

News ###FROM### bis ###TO### von ###OUT_OF###

1

2

3

4

5

6

7

vor >