18.06.2021

Schließung Reisezentrum Neuendettelsau

Für den Klimaschutz ist die Stärkung der Schiene ein zentraler Baustein. Vor diesem Hintergrund verursacht die geplante Schließung des DB-Reisezentrums in Neuendettelsau bei mir nur Kopfschütteln.
© Eigenes Sharepic

Pressemitteilung. Die Attraktivitätssteigerung von Bus und Bahn ist in aller Munde. Die CO2-Emissionen im Verkehr müssen bis 2030 halbiert werden. Der Verkehr hat bei uns im Landkreis Ansbach die höchsten Emissionen. Im Klimaschutzkonzept des Landkreises Ansbach, welches derzeit erarbeitet wird, ist die Stärkung der Schiene deshalb ein zentraler Baustein. Vor diesem Hintergrund verursacht die geplante Schließung des DB-Reisezentrums in Neuendettelsau bei mir nur Kopfschütteln. Die Schließung wäre ein großer Fehler, denn die Bayrische Eisenbahngesellschaft BEG, die DB AG als Auftragnehmer und das Ministerium gemeinsam verhindern müssen.

Die Schließung des Reisezentrums schwächt das ÖPNV-Angebot, den Service für die Bürger*innen in und um Neuendettelsau sowie den ganzen östlichen Landkreis massiv. Das Reisezentrum hat in den letzten Jahren mehrere Auszeichnungen bekommen für den perfekten Service und die gute Beratung. Warum wird es eingestampft? Warum werden gute Serviceleistungen gestrichen und weitere Hürden geschaffen um klimafreundliche Verkehrsmittel zu nutzen?

Schon der Abbau des Ticket-Automaten im April 2020 am Bahnhof Neuendettelsau hat für viele ältere Menschen zu einer deutlichen Verschlechterung des Service geführt. Dies muss umgehend zurückgenommen werden. Der Kauf von Zugtickets im Zug selbst ist zu fehleranfällig. Kann im Zug kein Ticket gelöst werden, ist die Weiterfahrt nach Nürnberg mit dem nächsten Zug kaum möglich, da der Fahrkartenautomat in Wicklesgreuth am Bahnhofsplatz angebracht ist.

Die Petition von Bürger*innen aus Neuendettelsau gegen die beabsichtigten Schließung des DB Reisezentrums in Neuendettelsau unterstütze ich in vollem Umfang. 

Ich habe mich sowohl an Verkehrsministerin Schreyer gewandt als auch an Herrn Josel von der DB AG. Von der DB AG möchte ich vor allem die wahren Hintergründe für die Schließung erfahren. Von wem ging die Initiative der Schließung aus? Sollen Kosten gespart werden? Die Beantwortung meiner Schreiben stegt noch aus. Ich kann die betroffenen Bürger*innen nur ermutigen, sich an die verantwortlichen Stellen und Institutionen zu wenden. Diese Verschlechterung des Bahn-Angebots darf nicht erfolgen!

→ zur Petition "DAS REISEZENTRUM IM BAHNHOF NEUENDETTELSAU MUSS GEÖFFNET BLEIBEN!"

In Verbindung stehende Artikel:

20.07.2021:  Garantie für Reisezentrum Neuendettelsau bis 2030 jetzt erteilen
22.06.2021: Keine halben Sachen: Reaktivierungen bis Nördlingen
18.06.2021: Schließung Reisezentrum Neuendettelsau
22.02.2021: Ausbau des Ansbacher Bahnhofs – niemand im Regen stehen lassen
04.12.2020: Zugverkehr zwischen Baden-Württemberg und Bayern wird spürbar gestärkt
14.10.2020: Welches Zugangebot wollen wir für unsere Region im Jahr 2030?

Energie-WebSeminare

Aufzeichnung letztes Energie-WebSeminar

Klimaschutz jetzt – Für die Zukunft Generationsgerechte Sofortmaßnahmen

mehr dazu

Mein nächstes Energie-WebSeminar

12.10.21 um 20-21:15 Uhr

Mein nächstes Energie-WebSeminar

Deutsche Klimapolitik - und sie bewegt sich doch? 13.07.21 um 20-21:15 Uhr

mehr dazu

Alle Energie-WebSeminare anschauen

Auf meinem YouTube-Kanal habe ich alle Aufzeichnungen der WebSeminar Reihe aufgelistet. Viel Spaß beim ansehen.

mehr dazu

Das könnte Sie auch interessieren