Infrastruktur, Netze und Speicher

Wir wollen ein stabiles und sicheres Stromnetz

Der Auf- und Ausbau des bisherigen Stromnetzes war auf die Stromproduktion durch große Kraftwerke ausgerichtet. Eine Stromversorgung, die zum größten Teil aus Sonne und Wind gewonnen wird und auf Millionen von dezentralen Einzelanlagen basiert, erfordert eine neue Infrastruktur.

Infrastruktur erneuern

So muss das Stromnetz sowohl im Verteilernetz als auch im Übertragungsnetz umgebaut werden, verschiedene Stromspeicher-Technologien erforscht und eingesetzt werden und Stromproduktion und Stromverbrauch aufeinander abgestimmt werden.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen erschweren derzeit aber jegliche Initiativen. Das muss sich schnell ändern, denn der Ausbau der Erneuerbaren Energien alleine macht noch keine Energiewende – der Strom muss auch dort ankommen wo er gebraucht wird und wann er gebraucht wird.

Unsere Anträgen zu diesem Thema sind vielfältig –sehr einfältig waren dagegen die Diskussionen und die ablehnende Begründung der CSU im Wirtschaftsausschuss.

Mehr dazu in unserem Klimaschutzkonzept ab S.20

Artikel zum Thema

©foto: Clker-Free-Vector-Images;pixabay.com
01.06.2017
Antrag: Flexibilität belohnen - Hürden für intelligentes Lastmanagement abbauen

Der Stromverbrauch (als Last bezeichnet) unterliegt genauso wie die Produktion aus Erneuerbaren Schwankungen. Lastenmanagement ist eine aktive Steuerung des Stromverbrauchs um diese Schwankungen anzugleichen bzw. auszugleichen....

Schaubild: eigne Darstellung
08.02.2017
Stromversorgung in der Dunkelflaute

Aktuelle Anmerkungen zu einem grundsätzlichen Problem: Das Problem ist nicht neu, aber es wird um diese Jahreszeit gerne von einigen Medien genutzt, um Stimmung gegen die Energiewende zu machen: es geht um die sogenannte...

©foto:pixabay
01.02.2017
Dringlichkeitsantrag: Kosten der Energiewende gerechter verteilen

Dringlichkeitsantrag 17/15169, 1.2.2017: Die Kosten der Energiewende sind in Deutschland nicht gerecht verteilt. Die Hauptlast tragen zunehmend Haushalte und Gewerbe - die Industrie wird immer weiter entlastet. Die Netzentgelte...

27.09.2016
Verzögerungen beim Netzausbau: Seehofer-Säumnisaufschlag für Stromkunden

Nach der Vorstellung der Tennet-Pläne für die Gleichstromtrassen SüdLink und SüdOstLink: Erdverkabelung wurde lange von der CSU blockiert - Ministerpräsident hat damit Vorbehalte gegen Energiewende geschürt. Mit...

©Foto: blickpixel; pixabay.com
09.06.2016
Antrag: Anhörung zum möglichen Engpassmanagement im Stromnetz zwischen Bayern und Österreich

Noch im Herbst 2016 soll die Anhörung durchgeführt werden. Es geht dabei um das Thema Netzstabilität und die Stromexporte nach Österreich.

News ###FROM### bis ###TO### von ###OUT_OF###

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >

2021-08 Konzeptpapier Stromleitungsausbau
868 KB
2018-12 Stellungnahme zum Szenariorahnmen für die Netzentwicklungspläne 2030
550 KB
2017-08 Stabilisierung der Strompreise und Ausgestaltungsmöglichkeiten Förderung Erneuerbaren-Energie-Anlagen
579 KB