Kein Fracking in Bayern

Den Gashahn zudrehen!

Zu Recht ist diese Technologie weltweit äußerst umstritten. Durch Fracking können nicht nur kleinere Erdbeben ausgelöst werden, auch das Grundwasser ist in Gefahr: Die Frackflüssigkeit und das Lagerstättenwasser müssen "entsorgt" werden.

Diese Entsorgung ist problematisch, da sowohl Frackflüssigkeit als auch Lagerstättenwasser umweltgefährdende Stoffe enthalten, die das Grundwasser gefährden können. Das Erdgas kann zudem nach dem Fracking nicht nur aus dem Bohrloch entweichen, sondern auch andere Wege an die Oberfläche finden und damit als stark klimawirksames Gas den Treibhauseffekt verstärken.

Wir brauchen eine Decarbonisierung und nicht eine neue Welle der Carbonisierung. Es wäre eine Verlängerung des fossilen Zeitalters.

Es wäre so einfach gewesen: Fracking in Bayern verbieten, durch eine einfache Änderung in unserem bayerischen Wassergesetz. Leider konnte ich mich mit meinen Antrag nicht durchsetzen– aber wir bleiben stur: wir Grüne werden uns weiterhin für ein ausnahmsloses Verbot von Fracking einsetzen.

Meine Erläuterungen zu "Kein Fracking inBayern" auf Video 

Artikel zum Thema Fracking

13.01.2015
Wasser schützen - Klimaschutz konsequent umsetzen - Fracking stoppen

Beschluss Winterklausur Regensburg "Fracking" ist eine Abkürzung für den englischen Begriff "hydraulic fracturing", das Aufbrechen von Gestein mittels eingepresster Flüssigkeiten.  Das Fracking-Verfahren wird zur Gewinnung...

25.03.2014
Dringlichkeitsantrag: Bergrecht ändern - Fracking verbieten

Antrag (Drucksache 17/1095): Unterstützung der Bundesratsinitiative Schleswig-Holsteins. Der Landtag wolle beschließen:  Die Staatsregierung wird aufgefordert, im Bundesrat die Gesetzesinitiative Schleswig-Holsteins zur...

News ###FROM### bis ###TO### von ###OUT_OF###

< zurück

1

2

3

4