Danke für das tolle Wahlergebnis!

Wiedergewählt! Zweitstärkste Kraft im Wahlkreis Ansbach Nord! Über 20% Erststimmen. Das ein geniales Ergebnis!

Ich freue mich sehr, über das entgegengebrachte Vertrauen.

Das ist eine tolle Bestätigung meiner bisherigen parlamentarischen Arbeit im Landtag.

Gestärkt durch die enorme Zustimmung werde ich mich weiter für Klimaschutz, für die Erneuerbaren Energien, für die Region und für ein menschliches Bayern einsetzen.

Danken möchte ich auch unserem tollen grünen Team, allen unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die mich mit ihrem unermüdlichen Engagement unterstützt haben und dieses Ergebnis erst ermöglicht haben.

Danke euch allen!

Erst- und Zweitstimmen Ansbach-Nord

Wahlgewinner sind die GRÜNEN

Landtagsergebnis für ganz Bayern

Die CSU verliert die absolute Mehrheit und kommt noch auf 37,2%. Auch die SPD stürzt dramatisch auf 9,7% ab. 

Wahlgewinner sind die Grünen mit 17,5%.

Die AfD wird mit 10,2% neu in den Landtag einziehen, die Freien Wähler haben ein leichtes Plus mit 11,6%. Die FDP schafft mit 5,1% knapp den Wiedereinzug.

Wer hat es aus Mittelfranken geschafft? 

Es werden aus Mittelfranken 6 Abgeordnete der GRÜNEN in den Landtag einziehen (Gesamtstimmenergebnis):

Verena Osgyan (60.849)
Martin Stümpfig (44.157)
Markus Ganserer (34.909)
Barbara Fuchs (24.074)
Dr. Sabine Weigand (23.817)
Christina Zwanziger (20.645)

Genauere Daten und Ergebnisse für ganz Bayern finden Sie hier: 
https://www.landtagswahl2018.bayern.de

Für die Detailergebnisse für Ihre Stadt / ihre Gemeinde klicken Sie bitte auf die Karte.
https://wahlen2018.landkreis-ansbach.de/Landtag/#anker_anzeigeBereich_Tabelle

Bezirkstagswahl:

Bezirkswahl Mittelfranken:
Erststimmen 16,66%, Zweitstimmen 17,12%
Mehr dazu: http://www.bezirk-mittelfranken.de/index.php?id=513 

Bezirkswahl Stimmkreis Ansbach-Nord
Erststimmen 13,9%, Zweitstimmen 14,94%
Mehr dazur: https://wahlen2018.landkreis-ansbach.de/Bezirkstag/

 

Mut zur Veränderung: Das hätte es in Bayern nur mit Grün gegeben.
kurzer Kommentar zu den Sondierungsgesprächen mit der CSU

Alter Wein in neuen Schläuchen - es wird eine Koalition aus CSU und Freien Wählern in Bayern geben. Von dieser Koalition ist wenig Neues, wenig Frisches zu erwarten. Ein Politikwechsel in Richtung einer ökologischen, proeuropäischen und menschlichen Zukunft für Bayern ist aber dringend notwendig. Wir wären dazu bereit gewesen, wenn die Inhalte gestimmt hätten und die CSU ernsthaft eine Änderung hätte einleiten wollen. Im Sondierungsgespräch wurde aber klar, dass die CSU sich schwer tut, sich auf diese Inhalte zuzubewegen. Gerade in meinem Klima und Umweltbereich sind die Differenzen gewaltig (10 H, Flächenfraß...). Aber auch bei Bürgerrechten, innerer Sicherheit und Integration sind wir meilenweit auseinander. Wir verbiegen uns aber nicht, um ja nur mitzuregieren. Aber wir sind überzeugt: Bayern kann mehr. Jetzt arbeiten wir mit voller Kraft als Oppositionsführer für genau diesen Politikwechsel. 

©Foto: eigene Grafik

Klimaschutz ist mein Herzensanliegen

Clevere Ideen für echten Klimaschutz

mehr dazu
Martin Stümpfig in Freuchtwangen
© Foto: Wolf Kehrstephan

Unsere Region – lebens- und liebenswert

Clevere Ideen für unsere Region

mehr dazu
© Foto: eigene Aufnahme

Für ein menschliches Bayern in unserem Europa

Clevere Ideen für unsere Gesellschaft

mehr dazu
Foto CC0 ©Steinchen; pixabay.com

Wirtschaften im Einklang mit der Natur

Clevere Ideen für weniger Flächenverbrauch

mehr dazu

Aktuelle Neuigkeiten

Meine Rede zum Gesetzesentwurf eines bayerischen Klimaschutzgesetzes 28.09.2018

Weitere Artikel

Obstblüte - ohne Bienen keine Ernte. Foto: CC0 Public Domain ©Seaq68; pixabay.com
22.03.2018
Bienensterben stoppen – Einsatz von Neonicotinoiden beenden

Grüner Dringlichkeitsantrag im Plenum des Landtags am 22.3.18 – wir fordern ein bayernweites Verbot auf allen staatlichen Flächen.

in der freien Schule Schillingfürst ©Foto: Eigene Aufnahme
19.03.2018
Keine strengeren Maßstäbe für freie Schulen

Die Edith-Stein-Realschule ist eine private Realschule in Trägerschaft der Erzdiözese Bamberg. Zwei Schulklassen der 10. Jahrgangsstufe tauschten sich mit mir über meine Arbeit als Landtagsabgeordneter aus. Mein Besuch fand...

©Foto: Eigene Aufnahme
18.03.2018
Reaktivierung der Schiene zwischen Dombühl und Nördlingen – Geldmittel vorhanden

Während einer Debatte im Wirtschaftsausschuss am 15.3. richtete ich einen Appell an Staatsminister Herrmann, die Chance für die Reaktivierung der Strecke zu ergreifen.

©Bild: 742680; pixabay.com
14.03.2018
Antrag: Für eine aussagekräftige Klimabilanz Bayern

Derzeit erstellt die Staatsregierung eine Klimabilanz durch eine einseitige Quellenbilanz. Beantragt wird eine Verursacherbilanz, welche auch Emissionen berücksichtigt, die in anderen Regionen entstehen. Beispielsweise durch die...

©Foto: Eigene Aufnahme
12.03.2018
Blendende Kommunikation beim Kicken

Sport führt Menschen zusammen und hat eine soziale Bindungskraft, die ihresgleichen sucht. Junge Heimbewohner und Feuchtwangener spielen zusammen. Wenn ich Zeit habe, bin ich mit dabei.

©Foto. Eigene Aufnahme
11.03.2018
DANKE, Frau Mayr-Gruber!

Letzte Woche hatte ich ein interessantes Gespräch mit Frau Sigrid Mayr-Gruber. Die pensionierte Lehrerin aus Gunzenhausen berät seit fast 30 (!!!) Jahren ehrenamtlich Härtefälle von Asylsuchenden, die über Jahre in Deutschland...

Von wegen "Willkommen" ©Foto: kwol; pixabay.com
09.03.2018
Bayern schiebt ab

Bei der erneuten Sammelabschiebung Ende Februar wird deutlich: den Behörden ist der Blick für die Verhältnismäßigkeit längst verloren gegangen. Zynisch, die Kommentare von Innenminister Joachim Hermann.

©Foto: Eigene Aufnahme
08.03.2018
Runder Tisch Asyl

Zum „Runden Tisch Asyl“ kamen am 7.3.18 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ins Grüne Büro nach Ansbach. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es gleich voll zur Sache. Sieben Themen wurden dabei besonders intensiv...

MdL Martin Stümpfig im Gespräch zum Thema Frauenwahlrecht. ©Foto: eigene Aufnahme
07.03.2018
Die Hälfte der Macht den Frauen!

Parité in den Parlamenten: Unsere mobile Roadshow anlässlich "100 Jahre Frauenwahlrecht" zieht durch ganz Bayern. Es geht um Demokratie und Mitbestimmung für die Hälfte der Bevölkerung. Am 6. März machte sie Halt in Ansbach.

von li: Ruth Sichermann, MdL Martin Stümpfig, Richard Illig, Katrin Müller, Ingrid Eichner, Gabi Scharf; ©Foto: Eigene Aufnahme
06.03.2018
Besuch des Hebammenhauses Meinhardswinden

Kosteneinsparungen im Krankenhausbereich führen dazu, dass Frauen nach der Geburt nur 1-2 Tage in der Klinik sind. Werden sie entlassen, fehlt aber immer öfter die aufsuchende Nachsorge. Hohem Zeitaufwand und hohen Kosten durch...

von li: MdB Lisa Badum, MdL Martin Stümpfig, Dr. Eberhard Faust, MdL Verena Osgyan, Dr. Peter Pluschke, Dr. Annette Freibauer; ©Foto: Grüne Fraktion Bayern
06.03.2018
Klimafolgen: Was auf uns zukommt

So lautete der Titel unseres Fachgesprächs zu den Klimafolgen in Nürnberg. Die Vorträge von Frau Dr. Freibauer, Herrn Dr. Pluschke und Herrn Dr. Faust haben verschiedene Aspekte beleuchtet und ein sehr gutes Gesamtbild...

©Bild: gerald; pixabay.com
03.03.2018
Verwaltungshickhack um Zia - exemplarischer Einzelfall - Verwaltungsgerichtshof rügt Bayerische Behörde

Der Freistaat Bayern schiebt als einziges Bundesland regelmäßig Afghanen unter dem Vorwand der „hartnäckigen Identitätsverweigerung“ ab. In einem unglaublichen und exemplarischen Einzelfall hat jetzt der Bayerische...

Foto CC0; ©slightly_different; pixabay.com
01.03.2018
Antrag: Bericht über Entsorgung des Atommülls aus dem Forschungsreaktor München II

Die Entsorgung der abgebrannten Brennelemente am FRM II stellt eine besondere Herausforderung dar, da dieses Material waffenfähig ist. In der Öffentlichkeit ist bisher über die Entsorgung wenig bekannt.

©Bild:sjr4x4; pixabay.com
01.03.2018
Lärm macht krank – Fluglärm in der Nachtzeit ganz besonders

Das Umweltbundesamt schlägt niedrige Grenzwerte für die Ausweisung von Lärmschutzgebieten vor, denn die derzeitigen Lärmgrenzwerte sind viel zu hoch. Sie schützen die Anwohner nicht vor Lärm, sondern die Flughafenbetreiber vor...

© Foto: Grüne-Fraktion-Bayern
27.02.2018
Leipziger Urteil bestätigt das Recht auf saubere Luft.

Mögliche Fahrverbote sind die Quittung für das Nichtstun der Bundesregierung. Die Nachrüstung muss jetzt auf Kosten der Konzerne durchgesetzt werden!

News ###FROM### bis ###TO### von ###OUT_OF###

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >